Neulich beim Metzger…

  

… lag das Fleisch in Geschirrtüchern eingewickelt auf dem Tresen in der Sonne. Hat mich erst etwas abgeschreckt. Ein genauer Blick und die Geruchsprobe zeigte aber: Die Hammelkeule ist superfrisch. Gute Qualität. Bezahlbar.

Ich hab mich in Plov versucht. Ein traditionelles zentralasiatisches Reisgericht. Das Fleisch ist leider was zäh geworden. Lecker war´s trotzdem.

Ist sehr leicht nachzukochen:

Für 4 Personen brauchst du 500 g Lamm-, Hammel- oder Hühnerfleisch (hier kocht man die Knochen mit und knabbert das Fleisch dann ab), 150 g Zwiebeln, 250 g Möhren, 300 g Reis, Öl oder Fett (am besten Hammelfett), Salz.

Alles kleinschneiden, Fleisch in großem Topf im Fett anbraten, Zwiebeln und Möhren dazugeben, salzen. Jetzt Reis dazugeben, umrühren und kurz mit andünsten. Mit so viel Wasser (ich hab Fleischbrühe genommen) aufgießen, dass die Zutaten ein Zentimeter hoch bedeckt sind. Deckel drauf. 20 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Reis das Wasser aufgesogen hat.

Weitere passende Gewürze: schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander und Paprika. Man kann auch eine ganze, ungeschälte Knoblauchknolle mitdünsten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kirgistan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Neulich beim Metzger…

Schreibe einen Kommentar